Horst Wehner

Archiv für Juli 2016

Sommerfest 2016 – Für Jeden! Mit guter Laune

31. Juli 2016  |  Abgelegt in Allgemein

So lautete das Motto des Sommerfestes im Haus der Begegnung (HdB) in Zwickau Marienthal, organisiert und durchgeführt vom Verein Aktiv ab 50 e. V. und der Seniorenvertretung Zwickau mit vielen ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern.

Es war für alles gesorgt: Für die Kinder gab es eine Bastel- und Malstraße und die Gelegenheit, sich selbst im Puppenspiel zu versuchen, die Großen konnten sich an den Ständen mit Honig und verschiedenen Waren der anliegenden Kleingärten versorgen, Musik sorgte für gute Laune und verschiedene Stände für das leibliche Wohl mit Getränken, Roster, Frischbrötchen und Kuchen – es war für jeden was dabei. Zur Modenschau mit anschließendem Verkauf waren dann auch die Räume des HdB gut gefüllt, der Nerv schien getroffen. Gelegenheit zum Kennenlernen und Ausprobieren gab es dann noch beim SEGWAY-Parcour. Ich gebe zu, die Kinder, die ich beim Ausprobieren beobachten durfte, hatten wesentlich mehr Spaß als ich. Einen Versuch ist es aber in jedem Fall wert – also Gelegenheit nutzen, wenn sie sich bietet, sollte auch hier die Devise sein.

Bei sonnigem Sommerwetter war also alles geboten, was für gute Laune sorgt. Doch wie so oft sind es gerade die Gespräche am Rande, die bei aller Feierlaune und ausgelassener Stimmung zum Nachdenken anregen und einen Einblick in die Situation der Menschen gibt. Da ist eine junge Frau, Mutter, die ihre erste Ausbildung wegen zu vieler Fehltage abbrechen musste und nun im zweiten Anlauf vor den Abschlussprüfungen steht. Doch die Chancen, als angehende Ergotherapeutin einen Job zu finden, stehen nicht gut. Die junge Frau hat weder Führerschein und somit auch keinen Pkw doch gerade Mobilität wird hier ganz groß geschrieben. Doch das Jobcenter fördert den Erwerb einer Fahrerlaubnis nur, wenn sie einen Arbeitgeber präsentiert, der sie dann sofort einstellt. Eine verfahrene Kiste. Wir werden schauen, ob und wie wir weiterhelfen können.

Volle Hütte bei der Modenschau

Und dann ist da noch die Geschichte eines kleinen Mädchens. Die Mutter aktuell BAföG- und demnächst (zumindest zunächst) ALG-II-Bezieherin hat ein hochintelligentes Kind. Das wurde auch schon getestet, sie gilt als außergewöhnlich begabt. Vier Monate versuchte sie dem Kind die Privatschule für Hochbegabte zu finanzieren, mit BAföG unmöglich. Nun an einer normalen staatlichen Schule ist die Kleine unterfordert – auch hier eine Herausforderung. Wie kann es gelingen, dass das Kind in seinem gewohnten sozialen Umfeld bleiben kann – auch an seiner derzeitigen Schule – und trotzdem die Förderung bekommt, die es braucht? Selbst das Erlernen eines Instruments könnte an den Kosten für den Unterricht scheitern, wie das Mädchen an eine Gitarre kommt, ist bereits geklärt.
Ein interessanter Nachmittag der einmal mehr zeigt, dass gerade solche Feste manchmal den Blick auf Dinge lenkt, auf die man im Alltag nicht so schnell stößt. Bleibt der Dank an die OrganisatorInnen des Festes und die Hoffnung, dass sie auch weiter viel Erfolg und zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer finden, die sich im Verein und in der Seniorenvertretung Zwickau einbringen. An der Stelle möchte ich noch darauf hinweisen, dass am 15. November 2016 der neue Vorstand der Seniorenvertretung gewählt wird. Weitere Infos finden sich hier.