Mit Gregor Gysi in Glauchau

Gregor Gysi war heute in der Sachsenlandhalle  in Glauchau. Gewohnt schlüssig, bissig und mit souveränem Witz warb er um die Erststimmen für mich als Direktkandidaten für den Sächsischen Landtag und für Sabine Zimmermann und Jörn Wunderlich  für den Deutschen Bundestag sowie um die Zweitstimmen für DIE LINKE. DIE LINKE, so argumentierte er sinngemäß, ist die einzige Partei, die sich von den inzwischen nahezu übereinstimmenden neoliberalen Auffassungen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP unterscheidet.

DSC01315

Eine starke LINKE ist notwendig, um die anderen Parteien, vor allem die Regierungsparteien im Zaum zu halten, dass sie eben nicht schalten und walten können wie sie wollen. Dass SPD und Grüne die Mindestlohndebatte auf die Tagesordnung setzen, ist ein Verdienst der LINKEN. Dazu ist die LINKE die einzige Partei, die konsequent bleibt in ihrer Haltung gegen Krieg: Es ist leider nur DIE LINKE, die fordert: „Bundeswehr raus aus Afghanistan“.

Ich hatte den Eindruck, das Publikum war von Gregor Gysi fasziniert wie es auch überrascht war, dass ich mich heute nicht nur als Redner, sondern auch als Sänger präsentierte.  Ich bedanke mich ausdrücklich bei Anett Albrecht, die mich heute sowohl gesanglich als auch mit ihrer Gitarre begleitet hat. Vielleicht sollten wir wieder öfter gemeinsam singen…

DSC01302