Traumkonzert

Am 14.11.2011 fand in der Stadthalle in Chemnitz das Traumkonzert statt. Dass es etwas ganz Besonderes war, zeigt dieser Brief, den ich ein paar Tage später erhielt:

„Lieber Horst,

vielen, vielen Dank für den Tipp mit dem Traumkonzert – es war phantastisch! Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich das letzte Mal in einem Konzert war, bei dem ich nicht nach 2 Stunden auf die Uhr gesehen habe, weil es langatmig wurde. Bei diesem hier war genau das Gegenteil der Fall: es hätte ruhig noch länger gehen können!

Was ich mich die ganze Zeit gefragt habe: wo habt Ihr bloß all die Talente gefunden? Cello, Gesang, Keyboard, Tanz, Bands und Orchester… Und nicht nur jeder für sich, sondern auch alle zusammen! Was soll ich sagen: es war grandios!

Überhaupt die ganze Stimmung an dem Abend: Schon vor dem Konzert nicht das übliche Gedrängel, sondern jeder schien darauf bedacht zu sein, dem anderen seinen Raum zu lassen. Auch das Tempo war ein anderes als sonst. irgendwie viel ruhiger. Trotz des ausverkauften Saals!

Musik einmal völlig anders wahrzunehmen, war Euer Ziel, wie ich dem Programmheft entnehmen konnte. Ich muss sagen: das ist Euch durch und durch gelungen!  Und dass am Ende der Saal getobt hat, nun ja.  Wer Rockstar-Qualitäten hat, muss wohl damit leben, wie ein Rockstar behandelt zu werden 🙂

Ich frage mich übrigens heute noch, wie Tommy das mit dem Keyboard hinbekommen hat, so ganz ohne Hände…

Ich hoffe sehr, dass das nicht ein einmaliges Erlebnis war. Ist vielleicht sogar schon für das nächste Jahr etwas Ähnliches in Planung? Es würde mich sehr freuen, davon zu hören. Ich bin auf jeden Fall wieder mit dabei!

Herzlichen Dank nochmals für die Einladung, es erinnert sich immer wieder gern an diesen Abend

die Katrin“

Vielen Dank an Meinhild Tröger für die Fotos:

der Gebärdenchor in Aktion
ein großes Dankeschön an die ehemalige Sozialbürgermeisterin von Chemnitz, Heidemarie Lüth
Stimmung mit ORFFeus
tolle Stimmen bei "Kaleidoskop"