Ein sagenhaftes Wochenende

„Ich habe Schwarzenberg schon öfter besucht, so gutes Wetter hatten wir allerdings noch nie“, sagte Ministerpräsident Stanislaw Tillich auf seinem Empfang am Tag der Sachsen. Und nicht nur das Wetter war super, auch die Stimmung!

Spannend wurde es schon beim Fußball, als es nach der ersten Halbzeit 2:0 für den FC Landtag stand. Der FC Beamtenbund wurde in der zweiten Halbzeit deutlich schneller und holte zum 2:2 auf. Schließlich gelang dem FC Landtag aber doch noch ein Tor und er ging als Sieger bei 3:2 vom Platz.

der FC Landtag in Grün

Der Tag der Sachsen bietet auch immer Gelegenheit, mit den verschiedensten Menschen ins Gespräch zu kommen. Sei es über Volkskunst …

… oder ganz alltägliche Probleme und Erlebnisse …

Natürlich wollte ich auch wissen, inwieweit der Landtag an seinem Zelt für Barrierefreiheit gesorgt hatte. Ein Rampe war zwar vorhanden …

… jedoch an einer denkbar ungünstigen Stelle angebracht. Aber immerhin!

Da der Präsident des Sächsischen Landtags auch am Sonntag auf dem Tag der Sachsen vertreten sein musste, hatte ich die Ehre (und das Vergnügen!) an seiner Stelle das Chorsingen auf Schloss Wackerbarth zu besuchen.

Über hundert Sängerinnen und Sänger dürften es gewesen sein, die gemeinsam Lieder wie „Hoch auf dem gelben Wagen“ und „Heut ist ein wunderschöner Tag“ angestimmt haben. Der war es in der Tat. Bei bestem Wetter hatten sehr viele Menschen den Weg nach Schloss Wackerbarth gefunden, wo es nicht nur Chorgesang vom Feinsten gab, sondern auch frischen Federweißer.

Die weiteste Anreise hatte übrigens ein Chor vom Chiemsee, der als befreundetes Ensemble von einem sächsischen Chor eingeladen worden war. Er bereicherte das Programm nicht nur mit Gesang, sondern auch mit entsprechender Tracht. Das gefiel nicht nur den „Großen“ …

.. auch ein kleiner Junge war ganz fasziniert und versuchte den Zusammenhang zu ergründen zwischen den singenden Menschen und dem Mann, der da vorn mit den Händen wedelte.

Mit dem Chorverband wird es schon in vierzehn Tagen ein Wiedersehen geben, dann im Findlingspark in Nochten. Ich bin gespannt, was wir da zu hören kriegen.