Für ein weltoffenes und demokratisches Sachsen

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz Zwickau hat am Donnerstag zu einer bunten Gegenveranstaltung zur gleichzeitig stattfindenden NPD-Kundgebung auf dem Zwickauer Hauptmarkt aufgerufen.

Diesem Aufruf waren alle im Landtag vertretenen demokratischen Partein, die Gewerkschaft und im Bündnis mitwirkenden gesellschaftlichen Vereine gefolgt.

Den unerträglichen Hasstiraden der aus dem Bundesgebiet zusammengerufenen NPD-Spitzenfunktionären bot die Gegenveranstaltung mit eigenen Infoständen und Aktionen einen Gegenpol für ein demokratisches und weltoffenes Sachsen.

An unserer Seite der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Dr. Dietmar Bartsch.

in Zwickau mit Andreas Salzwedel (Kreisvorsitzender der LINKEN im Landkreis Zwickau), Sandro Tröger (Direktkandidat für die Landtagswahl), Dr. Dietmar Bartsch (Fraktionsvize der Bundestagsfraktion) und Simone Hock (Direktkandidatin für die Landtagswahl)

Ich bin froh und dankbar, dass sich nicht nur die demokratischen Kräfte, sondern auch Bürgerinnen und Bürger gegen die verlogenen Parolen der Neonazis zur Wehr setzen. Sachsen ist tolerant und weltoffen!!