Sandro Tröger- Landratskandidat für den Landkreis Zwickau

Am 08. April fand in der Glauchauer Sachsenlandhalle die Nominierung unseres Landratskandidaten der Partei DIE LINKE.Zwickau, zur Landratswahl am 07. Juni 2015, statt.

Die Fraktion DIE LINKE. im Kreistag des Zwickauer Landkreises hat von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch gemacht. Wurde beschlossen, der Kreis- Mitgliederversammlung vorzuschlagen, Sandro Tröger als Landratskandidaten zu wählen. Sandro war von 2008 bis 2014 Mitglied des Kreistages Zwickau und stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Außerdem hat zur Landtags2014 einen ausgezeichneten Wahlkampf gemacht und ein hervorragendes Ergebnis erzielt.

In seiner frischen und leidenschaftlichen Vorstellungsrede betonte Sandro, dass für ihn der ausschlaggebende Punkt für seine Kandidatur war, dass er sich einen Landrat wünscht, der sein Amt als politisches Amt versteht und nicht  primär als Verwaltungsamt.

Genosse Sandro Tröger bei seiner Vorstellungsrede

Er kritisierte auch, dass der Kreistag, eigentlich als politisches Instrument der Mitbestimmung gewählt, zunehmend eine Veranstaltung geworden sei,  vier mal im Jahr seinen Segen zu Beschlussvorlagen geben zu müssen,  die schlicht und einfach  vom Gesetzgeber auferlegte Pflichtaufgaben beschreiben. In diesem Zusammenhang kritisierte er, dass der Kreishaushalt kaum Spielraum für freiwillige Aufgaben lässt. Hier seien Initiativen gegenüber der Landesregierung und der Koalitionsfraktionen gefragt. Dieser Aufgabe möchte er sich gern stellen.

Auch möchte er die Öffentlichkeitsarbeit verändern:, ein viermal im Jahr erscheinendes ein „Landkreis-Journal Zwickau“ soll  Identität stiftend wirken.

Seine Vorstellung hat Eindruck gemacht. Dafür spricht das Ergebnis der Wahl.  106 beteiligten sich an der Wahl. 105 stimmten mit Ja!!!  (Rein vorsorglich weise ich darauf hin, dass ich nicht mit gewählt habe, weil mein Wohnsitz nicht im Landkreis Zwickau liegt.)

Der gewählte Kandidat Sandro Tröger (rechts) mit dem Kreisvorsitzenden Genossen Andreas Salzwedel (links) und Simone Hock, Mitglied des Kreisvorstandes (Mitte)

Ich gratuliere Sandro von Herzen und wünsche viel Erfolg, gute Veranstaltungen und nachhaltige Eindrücke aus den sicherlich zahlreich bevorstehenden Begegnungen.  Die zur Mitgliederversammlung anwesenden Genossinnen und Genossen haben zugesichert, Sandro  im Wahlkampf engagiert zu unterstützen  und so ein gutes Wahlergebnis sowohl für ihn als auch für unsere Parteizu erzielen.

Nicht nur als Randnotiz gesehen,  auf der Gesamtmitgliederversammlung wurden zwei neue Mitglieder in unserer Partei DIE LINKE begrüßt.

Übergabe der Dokumente durch den Kreisvorsitzenden Andreas Salzwedel (rechts) an den Genossen Hirsch (Mitte) und den Genossen Köhler (links)

Auch ihnen viel Erfolg für unsere gemeinsame Arbeit.

Packen wir es an – es geht um viel. Dazu uns allen viel Kraft und Erfolg!