Ehrung im Ortsverband Torgau des VdK

Als Vorsitzender des Landesvorstandes des Sozialverbandes VdK Sachsen e. V. weilte ich am 21. September in Torgau beim dortigen Ortsverband. Neben den Wahlen des neuen Ortsvorstandes stand auch die Ehrung eines langjährigen Mitglieds auf dem Programm. Namens des Landesvorstands durfte ich Herbert Lechelt die Verdienstmedaille des VdK Sachsen für seine über 23 Jahre währende erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit überreichen und herzlich für sein unermüdliches Engagement danken. Herbert Lechelt hatte schon geraume Zeit angekündigt, nicht mehr für den Vorstand zu kandidieren.

Dank für 23 Jahre unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz!

Ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen in unserer Gesellschaft und natürlich auch im VdK, wäre vieles nicht möglich. Umso wichtiger ist es, dieses Engagement auch gebührend zu würdigen. Sehr eindrucksvoll wird uns die Bedeutung des ehrenamtlichen, des zivilgesellschaftlichen Engagements mit Blick auf die zahlreichen Fliehenden deutlich, die derzeit Schutz und Hilfe in unserem Land suchen. Ohne diese vielen Helferinnen und Helfer, zu denen auch viele Mitglieder und Verbände des VdK gehören, wäre es kaum möglich, diesen Neuankömmlingen die Hilfe zuteil werden zu lassen, die sie brauchen. Auch hierfür mein Dank und die klare Botschaft: Der VdK in Sachsen und in ganz Deutschland steht für Solidarität und Menschlichkeit gerade mit den Schwächsten unserer Gesellschaft, ganz unabhängig von Nationalität, Religionszugehörigkeit, sexueller Orientierung oder dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Beeinträchtigungen. Sie bedürfen unserer Hilfe. Gleichzeitig erteilen wir Gewalt, Fremdenhass und Ausgrenzung eine klare Absage. Denn nur ein solidarisches Miteinander macht unsere Gesellschaft zu einer starken Gesellschaft.
Dem neu gewählten Vorstand in Torgau habe ich zur Wahl gratuliert und viel Erfolg gewünscht sowie Unterstützung zugesagt, wenn mein Rat gebraucht wird. Gedankt habe ich auch den Vertretern der Stadtverwaltung und des Landratsamtes für die Wertschätzung unserer Arbeit vor Ort.