Tour „Regionen der Zukunft“ in Werdau

Am 24. August 2016 war die Tour „Regionen der Zukunft“ in Werdau zu Gast, der zweiten Station im Landkreis Zwickau. Auch hier kamen wir auf dem Markt vor dem Rathaus mit Eltern ins Gespräch, während sich die Kids auf der Hüpfburg austobten. Das ist gar nicht so schlecht, ermöglicht es doch ein weitaus intensiveres Gespräch.

Unterstützung erhielt ich heute von meinem Fraktionskollegen Mirko Schultze, Sprecher für Feuerwehr, Rettungswesen und Katastrophenschutz. Dazu passend besuchten wir den DRK-Kreisverband Zwickau e.V. in seinemKatastrophenschutz-Stützpunkt in Werdau. Die Aufgaben sind vielfältig:Rettungsdienst an der Talsperre, Einsätze bei Fußballspielen und verschiedenen anderen Veranstaltungen wie Stadtfesten, Konzerten usw. Damit dies auch bewältigt werden kann sind regelmäßig Trainings- und Übungseinheiten und Fortbildungskurse zu absolvieren. Auch gibt es ein Programm für junge Sanitäter.  Es gibt Schwimmkurse und und und …hervorragend auch das Miteinander zwischen jung und alt, zwischen Menschen, die schon immer hier leben und die neu hinzugekommen sind.

mit MdL Mirko Schultze (rechts im Bild)

Auch für den Katastrophenfall will der DRK vor Ort seinen Beitrag leisten. Obgleich für Einsätze im Katastrophenfall (Hochwasser, Orkan) bestens gewappnet, würde er noch nicht angefordert werden, weil es mangelt noch an der Aufnahme in den entsprechenden offiziellen Landesnetzplan. Hier müssen wir nachfragen woran das liegt.

Noch viele weitere Themen wurden besprochen, selbstverständlich auch Fragen der Finanzierung und Vergütung und der Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit – Fragen, die uns auch in anderen Bereichen immer wieder beschäftigen, wo es die zufrieden stellende Lösung offenbar nicht zu geben scheint.

Ich verneige mich einmal mehr mit großem Respekt und Dankbarkeit vor dem unermüdlichen ehrenamtlichen Engagement der Einsatzkräfte im DRK.  Es ist mir ein Bedürfnis, bei den verschiedensten Gelegenheiten für die Anerkennung eben dieses Engagement zu werben und zu streiten. Denn gerade Rettungskräfte bei Veranstaltungen – was wären wir ohne sie, wenn wir Hilfe bräuchten. Insofern: Herzlichen Dank für dieses großartige Engagement und alles Gute! Bis zum nächsten Mal!