16. September 2016 im Zeichen des VdK

Am 16. September fand der 8. Ordentliche Verbandstag des VdK, Landesverband Sachsen statt. Neben zahlreichen inhaltlichen Debatten stand auch die Neuwahl der verschiedenen Gremien auf der Tagesordnung. An dieser Stelle möchte ich nochmals Danke sagen, für das neuerlich mir entgegengebrachte Vertrauen der Delegierten, die mich erneut zu ihrem Landesvorsitzenden wählten. Das ist Herausforderung und Ansporn zugleich. Denn, und darauf verwies Präsidentin Ulrike Mascher, „wir sind ein Sprachrohr für diejenigen, die häufig glauben, dass niemand mehr für sie spricht“.

In diesem Sinne kann das Motto des Sächsischen VdK „Zukunft braucht Menschlichkeit“ nicht treffender sein. Dazu gehört auch die weitere Sensibilisierung dafür, was und wo alles in unserem täglichen Leben Barrieren zu finden sind. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie oft kleine und große Hindernisse ein selbstbestimmtes Agieren erschwert oder gar unmöglich macht. Das bekommen unsere vielen haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in den Beratungsstellen zu hören. Diese Rückmeldungen gepaart mit meinen ganz persönlichen Erfahrungen bei den zahlreichen Terminen im Freistaat Sachsen sind mir nicht nur für meine Arbeit als nun wiedergewählter Landesvorsitzender sondern in besonderem Maße auch für meine Arbeit im Sächsischen Landtag wichtige Anhaltspunkt, welche Verbesserungen zu erstreiten sind. Das gilt insbesondere auch mit Blick auf die weitere demografische Entwicklung die ein weiteres Ansteigen der Zahl der Pflegebedürftigen nach sich zieht. Darum wird unser besonderes Augenmerkt noch mehr darauf liegen, Barrieren abzubauen und Unterstützung für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen zu leisten.

Marina Lemke, Jörg Gebert, Thomas Wunderlich (alle Stellv. Vors.), Elke Blaubach, Uwe Adamczyk, Knut Andre Habelt, Jochen Willfurth, Horst Wehner (Vorsitzender)

Bei all dem kann ich auf die Unterstützung der über 19.200 Mitglieder unseres Landesverbandes und meine VorstandskollegInnen zählen und freue mich auf die Zusammenarbeit.