25 Jahre Mobiler Behindertendienst Leipzig e. V.

Vor 25 Jahren, also 1991, gründete sich in Leipzig der Verein Mobile Behindertenhilfe Leipzig e. V. Zur heutigen Festveranstaltung zu diesem besonderen Jubiläum durfte ich die Festrede halten und freue mich sehr, dass die großen Verdienste dieses Vereins in der Hilfe für Menschen mit körperlichen, geistigen, seelischen oder/und Sinnesbeeinträchtigungen und Seniorinnen und Senioren auch durch die Anwesenheit anderer namhafter Personen aus der Politik ihre Würdigung fanden. Weitere Festreden hielten unter anderem Stephan Pöhler (Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen), Carola Hiersemann (Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung der Stadt Leipzig), Roland Frickenhaus (PARITÄTISCHEN Sachsen, Eingliederungshilfe) und Dr. Michael Stolz (Sachgebietsleiter Behinderten- und Seniorenhilfe des Sozialamtes der Stadt Leipzig).

Die damit gezeigte Anerkennung hat der Verein mehr als verdient, bietet er doch ein vielseitiges Angebot an Leistungen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Neben dem Pflege-, Sozial- und Fahrdienst gehören hierzu auch Assistenz, Häusliche Pflege, Hauswirtschaft, Jugendhilfe, ein Nachbarschaftszentrum und vieles mehr. Dazu kommen Veranstaltungen, Beratungen und seit September auch eine enge Zusammenarbeit mit der Volkshochschule.

Wie in allen Vereinen so lebt auch der Mobile Behindertendienst Leipzig e. V. vom Mitmachen. Ganz gleich ob als Mitglied im Verein oder mit ehrenamtlichem Engagement – jede Unterstützung wird gebraucht und gern in Anspruch genommen. Und immer wieder wird für die Teams professionelle Unterstützung gesucht, weshalb sich auch ein Blick in die Rubrik „Offene Stellen“ lohnen kann. Daneben kann der Verein auf zahlreiche Unterstützer zählen, denn ein solch langjähriges und breit gefächertes Engagement ist nur mit einer breit angelegten Unterstützung möglich. Dafür allen Beteiligten herzlichen Dank und viel Erfolg für die weiteren Aufgaben!