Kinderfest zum Zweiten!

Was gibt es schöneres auf Erden, als in glückliche und lachende Kinderaugen zu schauen. Und alljährlich bieten die Festivitäten rund um den Kindertag am 1. Juni hierfür besondere und vielfältige Gelegenheit. So auch in Wilkau-Haßlau, wo im vergangenen Jahr das erste Kinderfest, organisiert von unserer Stadträtin Steffi Müller, für viel Spaß und gute Laune sorgte. Mit rund 700 kleinen und großen Gästen war das nicht nur eine erfolgreiche Premiere sondern generierte auch den vielfachen Wunsch nach Wiederholung. Natürlich ließen wir uns das nicht zweimal sagen und so hieß es in diesem Jahr „auf ein Neues“.

Foto: Kreisverband DIE LINKE. Zwickau

Veranstaltungsort war dieses Jahr das Herbert-Bad, welches gleichzeitig sein 100jähriges Bestehen feierte. Und wieder gab es ein buntes Programm. So konnten sich die Kinder selbst bei Holzarbeiten erproben oder erfahren, woher der Honig kommt, sich im Verkehrsgarten üben oder das von Kindern gestalteten Bühnenprogramm verfolgen. Hüpfburg und Sportgeräte sorgten für viele Möglichkeiten zum Toben und natürlich war mit Rostern und selbstgebackenem Kuchen auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Stets ausgebucht war Udos „Kinder-Express“ der für eine Spende Runde um Runde drehte. Ein Teil der Einnahme geht an die Kita Am Sandberg, der andere an den Jugendclub in Meerane.

Foto: Kreisverband DIE LINKE. Zwickau

Unser Kinderfest wurde wie im vergangenen Jahr auch heuer von vielen ortsansässigen Händlern und Privatpersonen unterstützt. Zu den Spendern zählen Brühe, Globus, Allianz Generalvertretung Peitz, DGB Kreisverband Zwickau, der Kreisverband Zwickau der LINKEN und viele mehr. Die vollständige Liste wird es im Stadtanzeiger geben. Schirmherr unseres Kinderfestes war wie bereits im vergangenen Jahr Bürgermeister Steffen Feustel und ganz besonderer Dank gilt natürlich den Kindern und ihren Erzieherinnen der Kindertagesstätten und Schulen in Wilkau-Haßlau, die mir ihren Programmen und Bastelangeboten wesentlich zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Foto: Kreisverband DIE LINKE. Zwickau

Jetzt wird Kassensturz gemacht und wir werden in den nächsten Tagen ermitteln, was von den Einnahmen und Spenden nach Abzug der Ausgaben übrig bleibt und der Betrag geht dann wieder an eine Einrichtung in Wilkau-Haßlau. Ein gelungenes Fest, die feste Absicht nächstes Mal zum dritten Kinderfest zu laden und die Gewissheit, dass rund 1.500 Kinder und ihre Familie gleich welcher Herkunft und wirtschaftlichen Situation einen wunderbaren Tag erleben konnten, lässt uns zufrieden und sicher sein, dass sich der Aufwand lohnt. Nochmals herzlich danken möchte ich Steffi Müller und Simone Hock, die neben vielen anderen im Hintergrund mit großem Engagement  dieses großartigen Festes zum Erfolg verhelfen.